Deutsche Leukämie Forschungshilfe Verband-Pfalz e.V.


Direkt zum Seiteninhalt

Kinderkrankenschwester

Projekte

Ambulante Familienbetreuung


Die ambulante Familienbetreuung in der Kinderonkologie am Kinderzentrum der Universitätsmedizin Mannheim ist ein Gemeinschaftsprojekt von der Deutschen Leukämie-Forschungshilfe
Verband Pfalz e.V. und der Deutschen Leukämie-Forschungshilfe Ortsverband Mannheim e.V. Für krebskranke Kinder und deren Familien gibt es seit Juni 2010 eine ambulante Betreuung. Das ermöglicht uns, unsere Patienten und ihre Familien nach Absprache zu Hause zu besuchen. Das Angebot ist für die betroffenen Familien kostenfrei.

Schon während des Klinikaufenthaltes, in der Entlassungsphase und im häuslichen Bereich unterstützt Schwester Julianka und begleitet die Familien in enger Zusammenarbeit mit der Pflege und den Ärzten. Sie gibt sozialrechtliche Beratung, wie Hilfestellung bei Antragstellung z.B. Schwerbehindertenausweis, Pflegegeld, Fahrtkosten, Haushaltshilfe usw. Finanzielle Hilfen bei Bedürftigkeit, Sachspenden, Wohnungsproblemen, Kontakt zu Selbsthilfegruppen, ambulantem Kinderhospizdienst und anderen Diensten.

Damit sichert sie die ärztliche Therapie zu Hause und stärkt dadurch die Eltern, um ihnen Sicherheit bei der Versorgung ihres kranken Kindes zu vermitteln. Hilfe zur Selbsthilfe geben oder an geeignete Kooperationspartner weiter vermitteln, z. B. Anbindung an einen Kinderpflegedienst vor Ort, damit verbundene Kostenklärung, Beschaffung von Hilfsmittel, Kontakt zu Kinderärzten, damit hilft sie den Eltern ungemein. Sie begleitet die Familie durch ihre Aufgabe in einer sehr schwierigen Zeit. In vertrauter Umgebung zu Hause bleibt mehr Zeit Ängste, Sorgen und Nöte zu äußern.

Das Angebot ist für die betroffenen Eltern kostenfrei.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü